25. Januar 2018, 20 Uhr im Kulturhaus Gotha

Wladimir Kaminer

"Einige Dinge, die ich über meine Frau weiss" -
Wladimir Kaminer über die unergründlichen Tiefen
der weiblichen Psyche

Wer versteht schon die Frauen? Für Männer sind sie unergründlich. Und doch ist ein Mann zumindest einer Frau auf die Spur gekommen. Seiner eigenen. Für Wladimir Kaminer ist Olga ein offenes Buch. Oder doch nicht? Er weiß zwar, dass sie gern strickt. Aber warum aus einer Socke erst eine Jacke und dann ein Teppich wird? Ein Rätsel. Weshalb Schuhe gegen Erkältungen helfen und eine Handtasche gegen Winterdepressionen? Ein Mysterium. Dass ihr Garten das reinste Paradies ist, liegt an Olgas grünem Daumen. Warum sie aber so viele Pflanzen sammelt, dass sie halb Brandenburg damit verschönern könnte – unerklärlich. Es bleiben also Fragen. Aber vielleicht muss man Frauen auch gar nicht verstehen. Es reicht völlig, wenn man sie liebt.
Jetzt Tickets bestellen

23. Februar 2018, 20 Uhr im Kulturhaus Gotha

Leo & Gutsch

"Es ist nur eine Phase, Hase" -
Buchpremiere in Gotha mit Antworten auf Fragen, die man sich sonst nie gestellt hätte.

Das „Alterspubertier“ ist ein angegrautes, bequemes, oft kurzsichtiges Wesen, das die Ruhe liebt, das Wandern, das Wort „früher“ und das bestuhlte Pop-Konzert. Dabei gehört das Marmelade-Einkochen genauso dazu, wie der rundliche Ü45-Körper. Leo und Gutsch erzählen in ihrem Werk, welche Eigenheiten die männliche und weibliche Alterspubertät mit sich bringen und schildern mit großer Ehrlichkeit, viel Witz und einer Portion Selbstironie Alltagsgeschichten aus dem fortgeschrittenen Alter. Dass sie die kluge Sprache beherrschen und die Geschichten aus ihrem gewöhnlichen Leben gar nicht so weit entfernt sind, beweisen die Autoren schon länger. Als Kolumnisten der Berliner Zeitung schreiben sie über die Themen rund ums „Mann-Sein“.
Jetzt Tickets bestellen

15. März 2018, 20 Uhr im Kulturhaus Gotha

Christine Westermann

"Manchmal ist es federleicht" -
Eine kluge, kurzweilige Reflexion über eine existenzielle menschliche Erfahrung.

Die gebürtige Thüringerin stellt in Gotha ihr Buch „Manchmal ist es federleicht“, das von kleinen und großen Abschieden handelt, vor. Schon als Kind begleitet sie dieses Thema. Damals noch angstbesetzt, als würde ihr etwas genommen, ohne die Aussicht, die Hoffnung, es je wieder zurückzubekommen. Im Laufe der Jahre nahm sie das Abschiednehmen einfach so hin. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen zu einer häufig geübten Praxis wird, gelingt ihr ein anderer, ein offener, ein zugewandter Blick darauf. Mit unnachahmlichem Charme und viel Witz erzählt sie, wie es dazu gekommen ist. Sie bezieht sich dabei auf eigene Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.
Jetzt Tickets bestellen

24. März 2018, 20 Uhr im Kulturhaus Gotha

Dennis Gastmann

"Der vorletzte Samurai" -
Dennis Gastmann entdeckt das Land der Rätsel, Regeln und Rituale.

Seine Reiseerzählung „Der vorletzte Samurai“, basierend auf einer sehr persönlichen Erfahrung, ist das faszinierende Porträt eines Landes zwischen Ordnung und Anarchie, Besessenheit und Zen. Begleitet von seiner Frau, welche selbst aus einer alten Samurai-Familie stammt, machte er sich auf um das Land der Rätsel, Regeln und Rituale zu erkunden. Gastmann berichtet nicht als Wissender sondern als Fragender vom Lichterrausch der Metropolen, von Roboterrestaurants in Tokyo und davon, dass er selbst als „Gaijin“, ein Fremder, bestaunt wurde. Schließlich, in den „sieben Höllen“ von Beppu, das für seine heißen Quellen bekannt ist, sucht er nach Ruhe und begegnet einem ergrauten Herrn im Yukata, der plötzlich rauchend vor ihm sitzt. Ist er der Geist eines Samurai?
Jetzt Tickets bestellen

Ticketinformation

Karten für die Veranstaltungsreihe "Lesen Live" erhalten Sie in der Tourist-Information Gotha/ Gothaer Land am Hauptmarkt 33, in sämtlichen Vorverkaufsstellen des Ticketshops Thüringen sowie unter www.ticketshop-thueringen.de.

zurück zur Übersicht