Vortrag

Pest und bildende Kunst im Venedig der Renaissance

Vortrag zur Ausstellung "Eine göttliche Kunst"
Wann:
Mittwoch, 22.05.2019
18.15 Uhr
Preis:
frei
Veranstalter:

Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt
Telefon: 0361-7375558

Wo:
Schloss Friedenstein - Spiegelsaal
Schlossplatz 1
99867 Gotha
Link:
blog-fbg.uni-erfurt.de

Der Vortrag thematisiert die vielfältigen Spuren, welche die Erfahrung der Pest in der Malerei und Bildhauerei Venedigs über Jahrhunderte hinterlassen hat. Die großen Pestwellen 1348, 1576 und 1630 erweckten früh das Interesse weltberühmter Künstler. Die Förderung der Verehrung des Hl. Rochus, aber auch die variantenreiche Thematik tödlicher Gefahr beeinflusste die repräsentative Ikonographie, nicht nur in den Kirchen, über Jahrhunderte. Die Pest prägte die Kunst der Stadt, wie sich zeigt, keinesfalls nur am Rande. Sie war eines der wichtigsten Themen ihrer Geschichte, und damit auch der weltberühmten Kunst Venedigs.

Vortrag von Prof. em. Dr. Klaus Bergdolt (Universität Köln) im Rahmen der Ausstellung "Eine göttliche Kunst. Medizin und Krankheit in der Frühen Neuzeit".

Moderation: Dr. Ulrike Eydinger (Stiftung Schloss Friedenstein Gotha)