Lesung

Writers in Exile in Gotha

Lesungen im Rahmen der PEN-Jahrestagung 2022
Wann:
Freitag, 13.05.2022
14.00 Uhr - 15.00 Uhr
Veranstalter:

PEN-Zentrum Deutschland e.V.

Wo:
Haus zur goldenen Schelle
Hauptmarkt 40
99867 Gotha

Grauen und Schönheit. Exil und Heimat. Liebe und Verlust. Mutig und pointiert geben Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die ins deutsche Exil geflohen sind, einen Einblick in ihre Welt. Ihre Herkunft und Schicksale sind vielfältig – und doch finden sie Gemeinsamkeiten in der Exil-Erfahrung. Sie alle mussten unfreiwillig ihre Heimat verlassen. Sie mussten in diesem anderen Land ankommen, den furchtbaren Strapazen von Flucht und Migration trotzen. Die Autorinnen und Autoren beschreiben Gefängnisaufenthalte, Folter und Verfolgung. Schneidende Analysen werden kontrastiert mit bildgewaltiger Poesie. Schmerzhafte Berichte abgelöst von seltenen Lichtblicken.

Programm:

Freitag, 13. Mai

11:00 Uhr
• Kholoud Charaf (Syrien)
# Projektarbeit mit SchülerInnen
@ Arnoldischule Gotha
Eisenacher Straße 5, 99867 Gotha

14:00 Uhr
• Anise Jafarimehr (Iran)
• Jiyar Jahan Fard (Iran)
• Farhad Jahanbeigi (Iran)
# Deutscher Text: Sabine Göttel
@ Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
Haus zur goldenen Schelle
Hauptmarkt 40, 99867 Gotha

15:00 Uhr
• Aslı Erdoğan (Türkei)
• Barbaros Altuğ (Türkei)
# Deutscher Text: Clarissa Haenn
@ Schloss Friedenstein
Herzogliches Treppenhaus 3.OG
Schlossplatz 1, 99867 Gotha

16:00 Uhr
• Kakwenza Rukirabashaija (Uganda)
# Deutscher Text: Konrad Hirsch
@ Kaufhaus Moses (Café)
Erfurter Straße 3-7, 99867 Gotha

Samstag, 14. Mai

13:00 Uhr
• Najet Adouani (Tunesien)
• Stella Gaitano (Südsudan)
# Deutscher Text: Jutta Rumler
@ Schloss Friedenstein Gotha
Herzogliches Treppenhaus 3.

14:00 Uhr
• Kholoud Charaf (Syrien)
• Umar Abdul Nasser (Irak)
# Deutscher Text: Sabine Göttel
@ KunstForum Gotha
Querstraße 13-15, 99867 Gotha

15:00 Uhr
• Artur Klinaŭ (Belarus)
• Pezhman Golchin (Iran)
# Deutscher Text: Sabine Göttel
@ KunstForum Gotha
Querstraße 13-15, 99867 Gotha

15:00 Uhr
• Baktash Siawash (Afghanistan)
• Yassin al-Haj Saleh (Syrien)
# Deutscher Text: Clarissa Haenn
@ Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
Haus zur goldenen Schelle
Hauptmarkt 40, 99867 Gotha

16:00 Uhr
• Nazlı Karabayıkoğlu (Türkei)
# Deutscher Text: Jutta Rumler
@ Kultur-Raum Löfflerhaus
Margarethenstraße 2-4,
99867 Gotha

17:30 Uhr
• Stella Nyanzi (Uganda)
• Kakwenza Rukirabashaija (Uganda)
# Deutscher Text: Konrad Hirsch
@ Kultur-Raum Löfflerhaus
Margarethenstraße 2-4,
99867 Gotha

Das Writers in Exile-Programm wurde im Jahr 1999 mit Unterstützung des damals neuen Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geschaffen. Seither ist es eine Säule des PEN. Es bietet Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus aller Welt, die in ihren Herkunftsländern verfolgt werden, einen maximal dreijährigen Aufenthalt in der Bundesrepublik. Finanziert vom BKM, erhalten die Schriftstellerinnen und Schriftsteller ein monatliches Stipendium sowie eine möblierte Wohnung in größeren und auch kleineren Städten. Ihnen werden Ansprechpartnerinnen und -partner zur Seite gestellt, die ihnen in oft unbekannten Alltagssituationen helfen. Kollegen vom deutschen PEN bringen sie in Kontakt mit Verlegerinnen und Verlegern, mit Redakteurinnen und Redakteuren, laden sie zu Lesungen ein oder vermitteln ihnen anderweitig Auftritte. Jährlich entstehen mehrere Publikationen, wie die 2021 erschienene Anthologie „In der nie endenden bernsteinfarbenen Nacht“.

Weitere Termine