Ein Stück Thüringen zum Mitnehmen

Der Gotha adelt Laden

Zusammenführung des „Gotha adelt“-Laden und der Tourist-Information Gotha/ Gothaer Land.

Im Rahmen der Tourismusstrategie Thüringen 2025 möchte die KulTourStadt Gotha als aktiver Akteur vorangehen und plant in diesem Jahr einen Zusammenschluss des „Gotha adelt“-Ladens mit der Tourist-Information Gotha/ Gothaer Land an einem neuen Standort. Im Zuge der Umsetzung wird der „Gotha adelt“-Laden, bisher am Hauptmarkt 44, ab dem 1. April 2019 vorübergehend nicht mehr erreichbar sein. Eine Eröffnung am neuen Standort wird voraussichtlich am 01. Juli 2019 erfolgen.

Die Tourist-Information Gotha/Gothaer Land sowie der „Gotha adelt“-Laden werden in das Objekt „Goldene Schelle“, Hauptmarkt 40, 99867 Gotha einziehen. Die aktuelle Situation mit dem getrennten Laden und der Information sowie die aktuelle Ausstattung beider Einrichtungen ist nicht mehr zeitgemäß und erfordert einen Handlungsbedarf, um mit anderen Destinationen weiterhin mithalten zu können. Mit dem Umzug und dem Umbau strebt die KulTourStadt Gotha GmbH zudem eine Zertifizierung durch den Deutschen Tourismusverband an, welche bisher in den alten Räumlichkeiten nicht umsetzbar war.

„Gotha adelt – Die Information“ und „Gotha adelt – Der Shop “ werden mit dem Umzug zu einem nachvollziehbaren Qualitätsstandort des Tourismus in Thüringen für die Stadt Gotha und letztendlich damit für den Freistaat Thüringen. Die neue „Gotha adelt - Die Information“ wird zur Schnittstelle zwischen der Ebene Region (Gothaer Land) und Ort (Gotha). Themen wie Kulinarik, Thüringer Spezialitäten und die Präsenz regionaler Produkte werden durch die Zusammenlegung der beiden Kompetenzgebiete in dieser Qualität und Quantität nirgends in Thüringen zu finden sein. Dabei wird durch das Sortiment des Spezialitätengeschäftes für die Gäste eine Verbindung zu den umliegenden Regionen geschaffen.

Insbesondere die Herausstellung von Gotha, welches selbst reich an Kultur und Historie ist, verbunden mit der Kommunikation der guten Lage zum Thüringer Wald und dem Hainich wird auch das Naturerlebnis der Region reflektieren. Dies spiegelt sich im neuen Raumkonzept wider, sodass Gäste der Tourist- Information Gotha/Gothaer Land dadurch die Region erleben können. Counter mit Holzverkleidung, Darstellungen des Englischen Gartens und der Orangerie als Außenstandorte der Bundesgartenschau 2021, Wandgestaltungen in Anlehnung an das Herzogshaus und auch Schloss Friedenstein als Wahrzeichen der Stadt werden immer wieder in der Gestaltung zu finden sein. Neben diesen Punkten wird auch die Digitalisierung in der neuen Tourist-Information fortgeschrieben. Den Gästen stehen digitale Informationsangebote und Geräte (Tablets und Bildschirme) zur Verfügung, die in die persönliche Beratung einbezogen werden können. Dies wird sowohl bei der touristischen Beratung oder auch beim Ticketverkauf der Fall sein. Zusammen mit dem größten Thüringer Ticketpartner, dem Ticketshop Thüringen, soll hierzu eine neue Bestellmethode programmiert werden und erstmalig zum Einsatz kommen. Querschnittsthemen wie Barrierefreiheit werden durch die Investition in eine Rampe, die Countergestaltung für eine Beratung auf Augenhöhe und durch die Veränderung der Durchgangsbreiten unter Einhaltung der Vorgaben des Denkmalschutzes umgesetzt. Durch die geplante Raumaufteilung wird es weiterhin den Gotha adelt-Laden mit hochwertigen Thüringer Produkten und attraktiven Souvenirs und die Tourist-Information mit ihrem touristischen Serviceangebot und dem umfangreichen Ticketverkauf geben. Dennoch werden beide Einheiten harmonisch zusammengefügt, um das Profil dieser Destination sowie den Markenwert zu stärken und Emotionen zu vermitteln.

Sie Fragen

Wir Antworten

Kontakt