Musiktheater/Musical, Theater/Schauspiel

Ekhof-Festival: Orpheus und Eurydike

Oper in vier Akten
Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe Ekhof-Festival.
Wann:
Samstag, 16.09.2023
19.00 Uhr
Veranstalter:

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Telefon: 03621 - 82 34 0

Wo:
Schloss Friedenstein - Ekhof-Theater
Schlossplatz 1
99867 Gotha
Link:
ekhof-festival.de

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto nach dem Französischen von Pierre Louis Moline in der Übersetzung von Alfred Dörffel
Fassung von Hector Berlioz in der Bearbeitung von Alfred Dörffel

Musikalische Leitung: Michael Hofstetter
Regie: Annegret Ritzel
Chor: Cantus Thuringia
Es spielt das Barockorchester der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach.

Orpheus: Valer Sabadus
Eurydike: Julia Kirchner
Amor: Anna Sayn

„Orpheus! Ist’s Täuschung, ist’s Wahrheit?“ – Christoph Willibald Glucks Oper „Orpheus und Eurydike“ setzt unmittelbar mit Orpheus‘ herzzerreißender Klage über seine verstorbene Ehefrau ein. Der Gott Amor ermöglicht ihm jedoch, seine geliebte Eurydike aus der Unterwelt zu befreien. Auf dem Weg aus dem Hades heraus weigert er sich aber gemäß der Weisung der Götter, Euridice anzusehen – das lässt sie an seiner Liebe zweifeln. Als sich Orpheus schließlich dennoch zu ihr umdreht, stürzt Euridice zurück in die Unterwelt. Mit seiner fatalen Entscheidung und Tat tritt Orpheus eine Lawine an Emotionen los und zeigt, dass die Kunst, die Musik, der Gesang im Namen der Liebe die Schrecken des Todes zu bezwingen vermögen.
Immer wieder markieren die verschiedenen Vertonungen des Orpheus-Mythos Neuerungen auf den Opernbühnen. So stellte Gluck sein Meisterwerk ganz in den Dienst der von ihm propagierten Reform-Oper, also weg von verkünsteltem Virtuosen-Handwerk der Opera seria hin zu einer fokussierten, dramatischen Erzählung mit ausdrucksvoll emotionaler Musik. Glucks Vertonung der Geschichte von Orpheus ist von einer bis dahin nicht gekannten dramatischen Wahrhaftigkeit und lässt das Publikum tiefen Anteil an der Gefühlswelt der Protagonistinnen und Protagonisten nehmen.
In der Hauptpartie des Orpheus ist der international gefeierte Star-Countertenor Valer Sabadus zu erleben. Er zählt zu den bedeutendsten Rollenvertretern seines Fachs und ist in der Spielzeit 2022/23 Artist in Residence der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Das Barockorchester der Thüringen Philharmonie spielt unter der musikalischen Leitung von Barockspezialist Michael Hofstetter, dem Intendanten der Internationalen Gluck-Festspiele.

Foto-Copyright:
Valer Sabadus – Szenenfoto La Calisto (c) Barbara Aumüller

Veranstalter: Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Änderungen vorbehalten

Eintritt: 40 Euro bis 100 Euro
Eintrittskarten und Buchung unter www.ticketshop-thueringen.de

Weitere Termine

Weitere Veranstaltungen der Reihe

Wann:
Samstag, 01.06.2024
19.00 Uhr - 21.30 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Preis:
25,00 €
Ermäßigt: 22,50 €
Kind bis 16 Jahre 15 € Schwerbehindert mit B im Ausweis ab 22,50 €, Begleitung ab 22,50 €
Wo:
Schloss Friedenstein - Ekhof-Theater
Schlossplatz 1
99867 Gotha
Mehr erfahren