Was verbindet man mit Thüringen außer der Wartburg und der Thüringer Bratwurst? Welche Geschichten verstecken sich hinter den Gemäuern Gothas? Und wie kann man diese Faktenflut den Besuchern der Residenzstadt auf spannende Art und Weise nahe bringen? Diesen Fragen gehen die Teilnehmer der Gästeführerausbildung an der Volkshochschule Gotha auf den Grund.

In Kooperation mit der KulTourStadt Gotha GmbH und vielen örtlichen Partnern aus Kunst, Kultur und Geschichte werden die Teilnehmer in Theorie- und Praxiseinheiten geschult. Unter den angehenden Gästeführern ist dabei nicht nur die ältere Generation vertreten, sondern auch junge, interessierte Kursteilnehmer, die neugierig auf die Historie und die zahlreichen Facetten der Stadt Gotha sind. Die Gästeführer leisten einen erheblichen Beitrag dabei, die Residenzstadt mit ihren vielfältigen, kulturellen Möglichkeiten im gesamten touristischen Spektrum des Thüringer Landes stärker zu positionieren, denn sie tragen als touristischer Botschafter Gothas das Bild der Stadt nach außen weiter.

Gästeführer Ausbildung in Gotha - Mehr Infos

Nähere Informationen zur Gästeführer Ausbildung sowie aktuelle Kurse finden Sie hier sowie auf der Seite der Kreisvolkshochschule Gotha.

Inhalte der Gästeführer Ausbildung:
- Methodik der Arbeit mit Reisegruppen
- Kulturelle Schwerpunkte in Gotha
- Touristische Strukturen in Thüringen, Landkreis und Stadt
- Geschichte der Stadt Gotha und des Herzogtums
- Schloss Friedenstein / Herzogliches Museum
- Denkmalschutz, Architektur und Baugeschichten
- Deutsches Versicherungsmuseum E.W. Arnoldi

Zusätzlich werden über die KulTourStadt Gotha GmbH Lehrrundgänge organisiert, u.a. Herzogliches Museum, Schloss Friedenstein, Ekhoftheater, Forschungsbibliothek, Perthesforum, Staatsarchiv.

Im Anschluss an die theoretische und praktische Ausbildung wird eine Prüfung (VHS-Zertifikat) abgelegt.